Drohnenführerschein über den faircheck Campus möglich

Egal ob schadhaftes Dach oder großflächige Unwetterschäden – der Blick von oben gewährleistet im Fall des Falles Klarheit. Die Drohne unterstützt als Tool des Schadenexperten die Schadenbegutachtung. Über den faircheck Campus haben die faircheck Schadenexperten im Herbst 2021 die Möglichkeit, den Drohnenführerschein zu erhalten.

Über den ÖAMTC wird im Herbst 2021 der Drohnenführerschein durch den faircheck Campus angeboten. Mehr über einen Praxisfall bei faircheck und die Formalitäten (Registrierung, Versicherung) bei Drohnen der Klasse C0 mit unter 250 g Gewicht lesen Sie im Beitrag Wie Drohnen den Begutachtungsprozess effektiv unterstützen können. Mit diesen Drohnen kann bereits nah am Menschen und über Unbeteiligte geflogen werden.

Es gibt 2 Varianten des Flugtrainings bzw. des Drohnenführerscheins, die angeboten werden: 

  1. Im Einsteigerkurs für die Drohnen Unterkategorie A1 handelt es sich um das Drohnen Flugtraining.
  2. Mit dem A2 FS Vorbereitungskurs kann der „große Drohnenführerschein“ absolviert werden. Hier können bereits größere Drohnen geflogen werden und es ist ein Flug über besiedelte Gebiete möglich. Die Prüfungsabnahme erfolgt durch die Austro Control. Die Prüfungsfragen werden vorab im Kurs behandelt.

Mit der Drohne gerüstet

Sie sind kein faircheck Schadenexperte und trotzdem interessiert an der Absolvierung des Flugtrainings oder des „großen Drohnenführerscheins“? Melden Sie sich gerne bei uns.

Je nach Anzahl und Standort der Interessierten werden im Oktober (Herbst) oder, wenn es die Situation nicht erlaubt, im Frühjahr nächsten Jahres Möglichkeiten über faircheck koordiniert werden. Mehr über den faircheck Campus erfahren.